Unsere Tagesklinik ist schweizweit einmalig

Für die Zukunft gewappnet

Die Spitalwelt hat sich in der Vergangenheit stark verändert. Sie wird dies auch in Zukunft tun. Während der Planung des neuen Kantonsspitals haben wir die Zeit genutzt, um die Trends zu analysieren und die Infrastruktur diesen Erfordernissen gemäss auszugestalten. Beispielsweise führen minimalinvasive Operationstechniken und die effiziente Notfallversorgung zu einer immer kürzeren Aufenthaltsdauer. Die ambulante Behandlung gewinnt an Bedeutung. So rechnen wir damit, dass schon in zehn Jahren rund zwei Drittel der operativen Eingriffe (heute ein Drittel) ambulant durchgeführt werden. Diese absehbare Entwicklung haben wir bei der Dimensionierung der Tagesklinik berücksichtigt. Gleichzeitig konnten wir die Anzahl der stationären Betten reduzieren. Mit der neuen Tagesklinik haben wir sozusagen die Zukunft vorweg­genommen.

Neuerungen in der Tagesklinik

Die Tagesklinik umfasst Einzelzimmer sowie eine Lounge für Angehörige. Mit diesem Angebot werden die Bedürfnisse von zusatzversicherten Patientinnen und Patienten berücksichtigt, welche heute nur im stationären Bereich entsprechende Mehrwerte erhalten. Dieses Angebot hat das Kantonsspital Uri zusammen mit grossen Krankenversicherungen entwickelt, welche in Zukunft im ambulanten Bereich vermehrt Produkte für halbprivat- und privatversicherte Patientinnen und Patienten anbieten.

Die Tagesklinik ist wandelbar

Mit insgesamt 23 Betten ist die Tagesklinik eigentlich zu gross für den Kanton Uri. 12 Betten würden heute ausreichen. Die Tagesklinik ist jedoch so konzipiert, dass sie auch als Akutstation genutzt werden kann. Diese Flexibilität ist «Gold wert». So können zum Beispiel Covid-­Patientinnen und -Patienten in einer Covid-Station isoliert werden, und während einer Grippewelle stehen ausreichend Betten zur Verfügung. Mit anderen Worten kann mit der wandelbaren Tagesklinik dem stark schwankenden Bedarf nach Akutbetten wirksam begegnet werden, was aus betriebswirtschaftlicher Sicht die grösste Herausforderung von Regionalspitälern ist.

« Mit der gross­zügigen Tagesklinik gewinnen wir die notwendige Flexibilität, welche für den Betrieb eines Regional­spitals entscheidend ist. »